Auswertung

Konkurrenz und Kooperation

Wie bereits in der Beschreibung von Keep Cool Online erwähnt, ist das Spiel vielmehr ein Kommunikationsspiel als ein Simulationsspiel. Durch den Umstand, dass das Spielziel praktisch nur in Zusammenarbeit mit anderen Spielern erreicht werden kann, ist die Kommunikation der Spieler untereinander ein integraler Bestandteil des Spiels. Das Spiel gibt dabei aber weder eine optimale Strategie vor, noch eine zwingende Notwendigkeit von Kooperationen.

Im Spiel ist praktisch alles möglich: Es kann einerseits in gemeinsamer Übereinstimmung agiert und versucht werden, den drohenden Klimawandel in den Griff zu bekommen. Ebenso gut kann rücksichtslos oder mit Druck und Erpressung gespielt werden. Es bleibt auch vollständig den Spielern überlassen, ob sie mit „offenen Karten“ spielen oder versuchen, andere über ihre eigentlichen Vorhaben zu täuschen.

Da Keep Cool Online also ein erhebliches Potential besitzt, Austausch, Kompromissbereitschaft, Bluff und Absprachen zu fördern, sollte die Spielleitung Ablauf und Form des Austausches dokumentieren. Es werden sich hier – nicht nur für die Spieler – in der Auswertung beeindruckende Parallelen zur Realität zeigen.

Spielziele

Ein wesentlicher Teil der Spielstrategie und –taktik der Spieler wird durch das geheime politische Ziel vorgegeben. Viele Verhaltensweisen und Standpunkte im Austausch während des Spiels werden erst im Nachhinein klar, wenn allen Spielern deutlich wird, wer welche politischen Ziele verfolgt hat. Es ist daher durchaus sinnvoll, die Spieler zu bitten, sich zu Beginn der Auswertung mit ihren politischen Zielen vorzustellen. In der Auswertung sollte dann auf die Frage eingegangen werden, welche Taktiken in Übereinstimmung mit den politischen Zielen standen.