Ereigniskarten

Erdrutsch

Erdrutsche bedrohen Menschenleben

Bei einem Erdrutsch werden meist viele Häuser oder ganze Dörfer zerstört. Schlimmer trifft es jedoch die Menschen in diesem Gebiet. Sie können bei solch einem Naturereignis ums Leben kommen oder ihren ganzen Besitz verlieren. Im Dezember 1999 kam es in Venezuela nach wochenlangem Dauerregen zu einem folgenschweren Erdrutsch und verheerenden Überschwemmungen. Diese Ereignisse kosteten etwa 10.000 Menschen das Leben. Immer wieder werden Länder Südamerikas und Südostasiens Opfer solcher Katastrophen: So wurden auch Brasilien und Peru 2001 von Unwettern heimgesucht – hier starben über 60 Menschen. Zudem wurden Häuser zerstört und viele Gebiete verschüttet. Auch in den Alpen und in Norwegen zählen Erdrutsche zu den größten Naturgefahren. Aber was ist ein Erdrutsch eigentlich genau? Wie entsteht er und was hat er mit dem Klimawandel zu tun?

Die Entstehung von Erdrutschen

Die Hauptursache für Erdrutsche sind Regenfälle. Verliert der Boden aufgrund der großen Wassermengen, die er aufnehmen muss, an innerer Haftung und somit an Stabilität, sind Erdrutsche die Folge. Die Stabilität der Erdböden ist besonders von der Neigung und Beschaffenheit der Hänge abhängig. Hangwälder verfügen über zwei wichtige Schutzfunktionen: Einerseits wirken die Bäume wie ein riesiger Regenschirm, der die Durchnässung der Böden verlangsamt. Auf der anderen Seite sorgen die Wurzeln der Bergwälder für die Festigkeit des Bodens. Die Abholzung oder das Absterben von Bäumen in der gefährdeten Region erhöhen demnach die Gefahr von Erdrutschen. Andere Auslöser und Verstärker für solch einen Erdrutsch können beispielsweise Erdbeben, Vulkanausbrüche, Schneeschmelzen oder umfangreicher Bergbau sein. Durch den Klimawandel kommt es insgesamt zu mehr Niederschlägen, unter Umständen zu einer Zunahme an starken Regenfällen. Denn die Erwärmung der Erde führt dazu, dass mehr Wasser verdunstet. Während dies an einigen Stellen der Welt zunehmende Trockenheit verursachen kann, lassen sich an anderen Orten mehr Regenfälle beobachten. Bei häufigerem Starkregen werden Erdrutsche also wahrscheinlich häufiger als bisher auftreten.

 

Links

-    Klimawandel und Erdrutsche (engl.)
Hier findet Ihr Expertenmeinungen zum Thema.

-    Fluten, Erdrutsche etc.
Welche Naturkatastrophen gibt es neben dem Erdrutsch?

-    Gefahr am Hang
Wie entsteht ein Erdrutsch?